Interaktive First-Person-Führungen auf dem Ars Electronica Festival

First Person Tour Ars Electronica 1

Das ARS Electronica Festival – Europas größtes Event für Kunst & Technik – hat erstmals interaktive First-Person-Führungen mit dem HMT-1 angeboten.

Von 8. bis 12. September fanden mehr als 30.000 Besuche auf der Ars Electronica 2021 in Linz, Österreich statt. Das diesjährige Festival setzte sich aus diversen Veranstaltungen, Konferenzen und Vorträgen, Ausstellungen und Projekten, Konzerten und Performances, Animationen und Preisverleihungen, Führungen und Workshops zusammen. 86 Festival-Gardens wurden im Rahmen der Ars Electronica 2021 angelegt – alle Kontinente waren vertreten und über 186 Künstler*innen und Wissenschaftler*innen aus 47 Ländern präsentierten fünf Tage lang ihre Werke.

First Person Tour Ars Electronica 2

Insgesamt 750 Künstler*innen aus 34 Ländern widmeten sich wieder der Verknüpfung von Kunst und Technologie. Zum ersten Mal präsentierte sich die Ars Electronica auch als eigenständiges Online-Festival.

First Person Tour Ars Electronica 3

466 einzelne Programmangebote wurden hier bereitgestellt, 3.948 Beiträge in diversen Chats gepostet und 3.068 Kontakte ausgetauscht, dazu kamen mehr als 100 geschlossene Meetings auf Zoom.  Der Community Effekt wurde dadurch definitiv verstärkt und die zahlreichen kostenfrei angebotenen Streams konnten mehr als 25.000 Zugriffe verzeichnen.

First Person Tour Ars Electronica 5

Erstmals fanden auch Führungen mit dem Head Mounted Tablet von RealWear in Verbindung mit Zoom statt.

So konnte man nicht nur von der ganzen Welt bei Führungen zusehen, sondern erlebte auch die Installationen live mit. Auch Interaktionen mit den Tour Guides waren möglich und gewünscht – so konnte man seine Tour individuell gestalten und erleben.

Die Führungen wurden mit einem eigenen Ticket angeboten. Beim Kauf erhielt man einen individuellen Zoom-Link, der nur für diese Führung gültig war. Man konnte damit sowohl via Smartphone, Tablet oder einfach via Desktop-Browser von überall aus der Welt teilnehmen.

Ausführliche Einblicke in die Verwendung des HMT-1 gibt es hier:

(für Gestresste: ab 13:02 geht es in media res 😉)

Seitens der Ars Electronica Linz GmbH & Co KG waren rund 300 Mitarbeiter*innen mit der Planung, Organisation und Durchführung des Festivals betraut. Ebenfalls unerlässlich für das Gelingen des Festivals war die Mitwirkung von rund 150 Kooperations-/ Projektpartner*innen, Sponsor*innen bzw. Fördergeber*innen zu denen Universitäten und Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Museen, Initiativen, Vereine sowie Institutionen aus Linz und aller Welt zählten.

Des Weiteren hatten sich 206 Medienvertreter*innen aus 21 Ländern für die diesjährige Ars Electronica akkreditiert und aus Linz berichtet.

Jede Menge Informationen zum Ars Electronica Festival und dessen Programm, Fotos und Videos finden Sie hier https://ars.electronica.art/newdigitaldeal/de/

Diesen Beitrag teilen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

.
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen